Indische Malerei

Zum Dekor „Indische Malerei“ inspirierte die Porzellanmanufaktur Meissen die Dekore aus dem alten China. Im 16. und 17. Jahrhundert brachten europäische Eroberer zum ersten Mal Porzellan aus dem Reich der Mitte nach Europa. Eigene Elemente nach europäischem Geschmack ergänzten bei Meissen die traditionsreichen Dessins aus dem reichen Sagenschatz der chinesischen Mythologie.

Beispiele für die Indische Malerei der Meissner Porzellanmanufaktur sind: der Reiche Drache, der Mingdrache, das Felsen- oder Garbenmuster, Indische Fels- und Blumenmalerei, Chinesische Blumenmalerei, das Indische Astmuster sowie das Tischchenmuster.

1–40 von 263 Ergebnissen werden angezeigt