Royal Copenhagen

Royal Copenhagen steht für feinstes dänisches Porzellan aus der ehemals königlichen Porzellanmanufaktur.

Nach Marke

Manufakturmarke: Die drei Meerengen

Unverwechselbar ziert jedes Royal Copenhagen Porzellanstück eine Manufakturmarke. Diese besteht aus drei Wellenlinien. Die Wellenlinien repräsentieren dabei die drei Meerengen Dänemarks, den Großen Belt, den Kleinen Belt und den Öresund.

Motive für die Ewigkeit

Die 1775 gegründete Porzellanmanufaktur ist bis heute vor allem für zwei Motive weltweit bekannt: Musselmalet und Flora Danica.

Musselmalet

So alt wie die dänische Porzellantradition, ist auch das Musselmalet Motiv. Die blauen Muschelornamente entstanden in Anlehnung an das Meissner Strohblumenmuster, doch erhielten schnell ihren eigenen, typisch dänischen Stil. Das Musselmalet Porzellan gibt es in drei Ausführungen: Gerippt, Halbspitze und Vollspitze.

 

  • Gerippt: umrahmt von feinem Ripp
  • Halbspitze: umrahmt von einer Spitzenkante
  • Vollspitze: umrahmt von einer Spitzenbordüre

Flora Danica

Flora Danica bezeichnete ursprünglich nur ein botanisches Tafelwerk. Seit 1802 trägt jedoch auch Porzellan von Royal Copenhagen diesen Namen. Die Servicereihe basiert auf den des Tafelwerks und war ursprünglich als Geschenk von Friedrich VI. an Katharina die Große gedacht. Diese verstarb jedoch vor Fertigstellung des damals über 1800 Teile umfassenden Services. So verblieb dieses im dänischen Königshaus und wird noch heute bei öffentlichen Anlässen genutzt. Flora Danica ist die einzige Serie, die auch heute noch in Kopenhagen produziert wird.