Nymphenburg Porzellan

Auf über 200 Jahre Porzellantradition kann die Porzellan Manufaktur Nymphenburg auf Schloss Nymphenburg zurückschauen. Seit 1747 wird dort Porzellan von höchster Qualität hergestellt.

Nach Marke
Nach Kategorie

Feinstes Porzellan von Bustelli

Die wohl begehrtesten Stücke aus der Nymphenburger Porzellanmanufaktur stammen von Franz Anton Bustelli. Dieser wurde als erster Figurist in der neu gegründeten Manufaktur eingestellt. Er gilt neben Joachim Kändler, der für Meissner Porzellan tätig war, als einer der einflussreichsten Porzellankünstler.

Typisch für seine Werke sind der schlichte Rocaille-Sockel und die lang gezogenen Glieder der Figuren. Seine berühmteste Schaffung kann im Nymphenburger Museum bewundert werden. Dies sind die 16 Figuren der Commedia dell’arte.

Entwicklung des Siegels Nymphenburg Porzellan

  • Ab 1754: eingeprägte Schildmarke
  • Um 1894: Blaue Unterglasur-Schildmarke, Krone kommt hinzu
  • Ab 1895: Blaue Unterglasur Schildmarke, Nymphenburg Schriftzug kommt hinzu
  • Ab 1910: Grüne Unterglasur Schildmarke
  • Ab 1975: Grüne Schildmarke

 

Nymphenburg Figur: Dame mit Reifrock

Abbildung: Nymphenburg Figur "Dame mit Reifrock" Modell von Bustelli